GELD SPAREN DURCH OPTIMIERUNG DER BÜRORESSOURCEN MIT DESK SHARING

Desk Sharing ist ein wichtiger Bestandteil von New Work und das ideale Konzept für hybride Arbeit, da es vielerlei Vorteile mit sich bringt. Viele Unternehmen setzen auf das Konzept, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern, andere wiederum, um eine moderne Unternehmenskultur zu fördern oder um Büroressourcen  zu optimieren und Geld zu sparen.

Die meisten Unternehmen entscheiden sich jedoch hauptsächlich für das Konzept, um von den finanziellen Vorteilen dieses Modells zu profitieren. Denn in Büros ist es keine Seltenheit, dass Arbeitsplätze leer stehen, wenn Mitarbeitende krank sind, sich auf einer Dienstreise befinden oder ihre Zeit im Urlaub genießen.

Grundsätzlich geht man von einer Desk Sharing Ratio von 1 :1,25 aus. Dies bedeutet, dass beispielsweise 40 Arbeitsplätze für 50 Mitarbeitende zur Verfügung stehen.

Desk Sharing, also die Arbeitsplatzteilung, sorgt dafür, dass nicht jede*r Mitarbeiter*in einen eigenen Arbeitsplatz im Büro hat. Mitarbeitende teilen sich die Arbeitsplätze flexibel untereinander. Das Management dieser Unternehmensorganisation funktioniert mit einer Desk Sharing Software.

Da die Mitarbeitenden sich die Arbeitsplätze teilen, ist weniger Fläche im Office nötig. Weniger Arbeitsplätze bedeuten gleichzeitig weniger Büroausstattung. Auch die benötigte Arbeitsfläche sinkt. Insgesamt spricht man von einer Kosteneinsparung von bis zu 30%, wenn es um die Optimierung der Büroressourcen durch Desk-Sharing geht.

Newsletter UPDATES PER E-MAIL von DEINRAUM.IO